Prädikantinnen und Prädikanten

Ehrenamtliche gestalten Gottesdienste

An der Verkündigung des Wortes Gottes sind Sonntag für Sonntag nicht nur studierte Theologen, sondern auch ehrenamtlich tätige Frauen und Männer beteiligt, die an einer speziellen Ausbildung der Württembergischen Landeskirche teilgenommen haben: die Prädikantinnen und Prädikanten.
Prädikantinnen und Prädikanten werden in den Kirchenbezirken beauftragt, selbständig Gottesdienste zu leiten und zu predigen.

Die Ausbildung zum Prädikanten in der Evangelischen Landeskirche in Württemberg dauert 15 Monate. Sie umfasst drei Wochenendseminare. Außerdem übernehmen die werdenden Prädikantinnen oder Prädikanten bereits die Verantwortung für insgesamt zehn Gottesdienste. Bei fünf dieser Gottesdienste stehen ihnen Pfarrer oder erfahrene Prädikanten zur Seite.
Wer mit der Prädikantenausbildung beginnt, benötigt das Vertrauen des Kirchengemeinderats, der Interessierte als Prädikantenanwärter benennen kann. Es gibt kein Selbstvorschlagsrecht.
Werdende Prädikanten haben bereits Erfahrungen gesammelt beim Gestalten von Gottesdiensten, sie sind oder waren Gemeinderäte, in der Kinderkirche oder in anderen Gruppen der Gemeinde aktiv. Häufigster Beweggrund um Prädikant zu werden: Menschen haben gute Erfahrungen im Gottesdienst gemacht und möchten an der Verkündigung des Evangeliums im Sonntagsgottesdienst mitwirken.
Das Prädikanten- und Mesnerpfarramt ist zuständig für die Aus- und Fortbildung und die Koordination der Arbeit. Für die Ausgestaltung von Gottesdienst und Predigt gibt der Evangelische Oberkirchenrat Vorlagen mit umfassenden Anregungen heraus.
Im Kirchenbezirk Neuenbürg gestalten derzeit 6 Prädikantinnen und 9 Prädikanten die Gottesdienste der Gemeinden mit.
2 Prädikantinnen sind in Ausbildung.
Ansprechpartner für die Prädikant/innen im Kirchenbezirk ist Prädikantenpfarrer Gottfried Löffler aus Bad Wildbad.
Zwei mal im Jahr organisiert er gemeinsam mit dem Prädikantensprecher und Dekan Joachim Botzenhardt Treffen, die dem Austausch und der gegenseitigen Ermutigung dienen.


Prädikat/innen im Kirchenbezirk sind:

  • Dieter Becker, Oberlengenhardt
  • Joachim Bachteler, Arnbach
  • Angelika Bertsch, Calmbach
  • Gisela Braun, Schömberg
  • Gustav Bott, Ottenhausen
  • Sylvia Donath, Birkenfeld
  • Lothar Friedrich, Ettlingen
  • Marie- Luise Gruhler, Arnbach
  • Wolfgang Isenburg, Enzklösterle
  • Reinhard Kafka, Bad Wildbad
  • Michael Knöller, Arnbach
  • Judith Saur, Engelsbrand
  • Michael Schäfer, Ottenhausen
  • Gabriele Scharf-Mayer, Pfinzweiler
  • Martin Wurster, Langenbrand

 

In Ausbildung befindet sich:

 

Annegret Vollmann, Schömberg

Gibt es in Ihrer Kirchengemeinde geeignete Personen? Dann gehen sie mit Ihrem Vorschlag doch auf Ihren Pfarrer oder Ihre Pfarrerin zu.

Weitere Auskünfte erteilt gerne

Pfarrer Gottfried Löffler
Bezirksprädikantenpfarrer
Charlottenstr. 20
75323 Bad Wildbad
Tel. 07081 / 2563
gottfried.loeffler@elkw.de

Weitere Informationen finden Sie unter

http://www.praedikanten-mesner.de